Erstkontakt MV Agusta Brutale 1000 RR

Am 2. April war es nun endlich soweit. Nachdem auf der Messe in Dresden von MV Agusta überhaupt nichts zu sehen war, konnte ich bei Motorrad Scheunpflug in Naunhof endlich die neue Brutale 1000 RR live sehen. Ich gebe zu, dass das Motorrad auf den Bildern nicht sofort für Staunen sorgen konnte. Es gab viele Dinge, die ich mir tatsächlich erstmal live ansehen wollte, um darüber ein Urteil zu fällen.

Da stand sie nun vor mir. Im wunderschönen rot, mit goldenen Öhlins-Stelzen und ansonsten dominiert die Farbe schwarz. Der Motor sowie der Gitterrohrrahmen und die Alu-Teile springen dem Auge so nicht direkt ins Gesicht und das Augenmerk richtet sich auf den wunderschönen Tank und das durchgestylte Heck. Hier hat das Castiglioni Research Center (CRC) in Misano wieder ganze Arbeit geleistet. Sowas sieht man fast nur noch an einer MV Agusta. Brutal schön, finde ich. Ebenso der große LED-Rundscheinwerfer mit Kurvenlicht an der Front ist von der Seite gesehen alles andere als ein schnöder Rundscheinwerfer und fügt sich gut ins Gesamtkonzept ein. Über der Gabelbrücke thront ein mächtiges 5 Zoll Display, welches neben allen wichtigen Infos auch per App mit dem Handy verbunden z.B. die Navigation anzeigen kann. Die vorderen Blinker sind herrlich und gar unauffällig integriert und fügen sich gut in die Aero-Wings, die gleichzeitig elegant den Kühler verkleiden. Und das alles sieht richtig gut aus und ist, wie alles andere an diesem Motorrad aus matten Carbon. Es gibt nahezu kein Kunsstoffteil an dieser Maschine. Entweder Metall oder Carbon. Ein echter Hingucker und live in meinen Augen eine wahre Augenweide. Einarmschwinge und die wunderschönen Felgen tun ihr übriges. Die Endrohre am Heck sehen live gut aus und passen perfekt zu diesem Bike. Details, wie ein Aufkleber vom Monteur der Maschine zeugen von der Liebe, die der Hersteller seinen Motorrädern entgegenbringt und machen was her. Was fehlt sind die Lenkerendenspiegel und der Kennzeichenhalter samt Blinker am Heck, der wie bei der B3 oder Dragster hinter dem Rad montiert wird.

Eine Sitzprobe habe ich mir nicht nehmen lassen. Passt perfekt und ist schön sportlich nach vorn zum Lenker orientiert. Ich bin 185 cm groß und passe bequem auf das Gerät. Am Knieschluss ist noch Platz. Also sollte auch über 190 cm machbar sein. Mehr kann ich zu diesem Zeitpunkt nicht übermitteln, denn weder Öl noch Zündschlüssel waren vorhanden. Es handelte sich um einen Aussteller, der quer durch Deutschland von Händler zu Händler pilgert. Aber es soll ein Vorführer bestellt sein und sobald der in Naunhof steht, bin ich dort zur Probefahrt und dann folgen auch diese Eindrücke.

Zum Preis…ja, dieser ist mit 29.990,- EUR sportlich aber nachdem was ich gesehen habe angemessen. Im direkten optischen Vergleich zum größten Mitbewerber, der immerhin 7.000,- EUR preiswerteren Ducati Streetfighter V4s, hat die MV Agusta meiner Meinung nach die Nase deutlich vorn. Wie das Urteil bei den Fahreigenschaften und dem Gefühl während einer Probefahrt ausfällt, wird sich noch zeigen. Ich werde auf alle Fälle beide Motorräder testen und berichten.

Technische Daten
Motorbauart4-Takt, 4 Zylinder Reihenmotor, wassergekühlt
Hubraum998 cm³
Leistung153 kW (208 PS) bei 13.000 U/min
Drehmoment119 Nm bei 11.000 U/min
KupplungMehrscheiben im Ölbad, Antihopping
Getriebe6-Gang Schaltgetriebe
Bremsscheiben vornDoppescheibe 320 mm
BremssattelBrembo Stylema, vierkolben, radial, monoblock
Bremse hintenScheibenbremse mit vierkolben Bremssattel
RahmenVerbund aus Stahl-Gitterrohrrahmen und Aluminiumteilen
Fahrwerk vornÖhlins Telegabel Upside-Down
Fahrwerk hintenEinarmschwinge aus Aluminium mit Öhlins EC TTX Mono-Federbein
Einstellmöglichkeitenelektronisch einstellbar in Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Reifen vornPirelli Diablo Supercorsa 120/70 ZR17
Reifen hintenPirelli Diablo Supercorsa 200/55 ZR17
Tankinhalt16 l
Gewicht trocken (mit ABS)186 kg
Höchstgeschwindigkeit> 300 km/h
ScheinwerferLED mit Kurvenlicht undTagfahrlicht
AssistenzsystemeRide by Wire, elektronisch einstellbares Fahrwerk, Fahrmodi, Launch-Control, Schaltautomat, Traktionskontrolle, Wheelie-Kontrolle
Herstellergarantie3 Jahre
Preis29.990,- EUR

Link zum Hersteller: https://www.mvagusta.com/de/brutale-1000-rr

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.